Hier hilft Grün - Melde uns dein Problem!
In den Grünen Newsletter eintragen
Mitreden? Der Grüne Tisch!

Suchwolke

Den RSS Newsfeed abonnieren
17. April 2014
Fraktion

Sekundarschulstandort in Wachtendonk bleibt erhalten

Es ist wohl auch dem Einsatz einiger Ratsmitglieder von Bündnis 90/Die Grünen und der CDU zu verdanken, dass trotz der vorliegenden eigentlich zu niedrigen Anmeldezahlen der Standort Wachtendonk erhalten bleibt.

Vierzig Anmeldungen in Wachtendonk hätten es wenigstens sein müssen, um unter Anrechnung der Inklusionsschüler dort zwei Klassen bilden zu können. Erfolgt sind aber nur 29 Anmeldungen. Dies entspricht einer Übergangsquote von 33% von den Grundschulen.

Formal hätte also am Standort Wachtendonk in diesem Jahr keine Eingangsklasse gebildet werden können. Nach Ansicht vieler wäre das das k.o. für den Standort gewesen. Ein Vorschlag der Schulverwaltung ausnahmsweise im darauffolgenden Jahr dann doch wieder zwei Eingangsklassen bilden zu dürfen, wurde genau aus diesem Grund abgelehnt. Der Einsatz der Ratsmitglieder in Schreiben und Gesprächen mit EntscheiderInnen hat sich dann ebenso gelohnt wie die gute Arbeit der Schulleitung und die Bemühungen von Straelen und Wachtendonk. Dabei war aufgrund des recht formalen Charakters des Schulgesetzes ein Kompromiss nur schwierig zu finden. Insofern Danke an die Schulverwaltung in der Bezirksregierung Düsseldorf und im Schulministerium, dass der jetzige Kompromiss, nämlich drei Eingangsklassen in Straelen und ausnahmesweise nur eine Eingangsklasse in Wachtendonk bilden zu dürfen, gefunden und dem zugestimmt wurde.

Das bedeutet aber auch, dass im darauf folgenden Schuljahr auf jeden Fall 40 Anmeldungen für den Standort Wachtendonk vorliegen müssen, die dann zur Bildung zweier Eingangsklassen ausreichen würden. Die hohe Qualität der Sekundarschulle sollte die Eltern immer mehr überzeugen können, zumal die politischen Gremien eindeutige Zeichen gesetzt haben, in die beiden Standorte zu investieren.

Ein guter Beleg im übrigen, dass Politiker mit Verantwortung auch in Wahlkampfzeiten zusammen für ein wichtiges Ziel arbeiten können. 

Jetzt bookmarken:facebook.comtwitter.comdel.icio.usdigg.comgoogle.comMister WongTechnoratiYiggIt